Labels

Dienstag, 9. Februar 2016

NEW SONGS Vol. 115: THE SCENES / Despair Of Zeitgeist + YUCK / Cannonball + IGGY POP / Gardenia + STEREO TOTAL / Zu schön für dich


THE SCENES / Despair Of Zeitgeist

Finnen haben ja mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass man ihnen gerne das Etikettchen "Cool" umhängt. Es führt wohl zu weit zu eruieren, woher dieses ungeheuerliche Vorurteil stammt, aber ich persönlich gehe davon aus, dass die Leningrad Cowboys daran nicht unerheblich Schuld tragen.

Das Quartett THE SCENES aus Oulu, natürlich Finnland, wird leider auch nichts gegen dieses Vorurteil machen können, denn im Video zu "Despair of Zeitgeist" geben sich die jungen Herren ganz dem Vorurteil hin und lassen die Gitarren wunderbar knarzen. Feiner Song, der fluffig zwischen FirstWaveEmo und 80s-IndieRock herumspaziert.

Das dritte Album "Sex, Drugs And Modern Art" der kühlen Nordmänner erscheint am 26. Februar auf Cargo Records.




---------------------------------------------------------------------------------------------------

YUCK / Cannonball

Dass die jungen Briten aus London sich dem IndieRock der 90er verschrieben haben, dürfte auf den ersten beiden Alben "Yuck" (2011) und
"Glow & Behold" (2013) jedem Deppen sofort aufgefallen sein. Auf dem Debüt war das ziemlich großartig, auf dem zweiten Streich nur noch gut.

Jetzt gibt es den ersten Song vom dritten Streich "Stranger Things", der Ende diesen Monats erscheinen soll. Damit jetzt auch der letzte Vollpfosten checkt, in welchem Genre hier musiziert wird, heißt das Stück "Cannonball" - ist aber keine Coverversion der Breeders. Nicht ganz so smashig und wuchtig wie der Klassiker von Madame Deal, aber je öfter ich das Stück höre, desto mehr zuckt mein Füßchen bei YUCK im Takt mit.




---------------------------------------------------------------------------------------------------

IGGY POP / Gardenia

Zusammen mit Josh Homme von den Queens of the Stone Age und Arctic Monkeys Drummer Matt Helders bringt  IGGY POP voraussichtlich am 18. März das Album "Post Pop Depression" heraus.

Dass man bei dieser Besetzung auf etwas nicht Alltägliches hoffen kann, ist berechtigt und als Iggy in einen Interview mit der New York Times verlauten ließ, dass sich das neue Album an den historischen Meilensteinen "The Idiot" und "Lust for Life", die Iggy 1977 zusammen mit David Bowie schuf, orientiert, wuchs die Spannung weiter.

Und "Gardenia" hält, was Pop versprochen hat. Der Song klingt wirklich und wahrhaftig als wäre Bowie noch an der Seite von Iggy und wenn man nicht genau hinhört, könnte man sogar meinen Bowie singen zu hören.




---------------------------------------------------------------------------------------------------

STEREO TOTAL / Zu schön für dich

Wirklich wieder zu schön, was sich die beiden Musik-Anarchisten Brezel Göring und Françoise Cactus aka STEREO TOTAL als Vorbote für ihr Ende Februar auf Staatsakt erscheinendes Album "Les Hormones" ausgedacht haben.

Die sinnliche Freude, mit der die beiden nun schon seit mehr als 20 Jahren verschrobenen LoFi-PuzzlePop servieren, zeigt sich bei "Zu schön für Dich" dieses Mal nicht nur in Musik und Text, sondern auch besonders im Bild des liebevollen Music-Clips.

PAMPELMUSENBUSEN! Es lebe der 4-Spur-Kassetten-Recorder!




---------------------------------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar posten