Labels

Samstag, 10. Februar 2018

QUICK & DIRTY: MGMT / Little Dark Age

Published: 09.02.2017
Label: Columbia / Sony Music
Genre: Indietronic, PsychedelicPop
Country: New York City , U.S.A.



Members:
Andrew VanWyngarden, Ben Goldwasser, James Richardson, Matt Asti, Will Berman

Die Farbwahl für das Artwork dieser wunderbaren Platte ist leider ganz schrecklich. Schwarz-gelb geht einfach gar nicht :-)! Das seltsame Horrorclown-Bild auf dem Frontcover verzaubert mich auch nicht und die Inlays sind mit schwarzen Lyrics auf gelben Grund zumindest gut lesbar, mehr aber nicht. Warum man 10 Songs auf zwei Vinylscheiben unterbringt, ist nur mit Philosophie zu erklären, aber ansonsten gibt es am 5ten Album des Quintetts aus N. Y. wirklich überhaupt gar nichts auszusetzen.

Im Gegensatz zum 2013er Album "MGMT", dem definitiv schwächsten Album der Band, knüpft "Little Dark Age" genau zwischen den beiden Meisterwerken "Oracular Spectacular" (2007) und "Congratulations" (2010) an: starke Melodien wie auf dem ElectroGlam-Spektakel "Oracular Spectacular" - wenn auch die ganz großen Hits fehlen, obwohl sich der Titelsong "Little Dark Age", je öfter man ihn hört, sich schon in diese Richtung entwickelt - und psychedelische flächige Sounds wie beim von den Sixties inspirierten "Congratulations"



In welchem Jahrzehnt MGMT auf "LDA" wildern, dürfte nicht nur Zeitzeugen, sondern sogar dem nur einigermaßen interessierten Popfan kein Geheimnis sein. Aber von Retrosounds sollte man bei einer experimentierfreudigen Band wie MGMT trotzdem niemals reden. Ja, natürlich sind es die Eighties, die filigran ausgeplündert werden.



Inhaltlich müssen auch die Neo-Hippies von MGMT dem unsäglichen derzeitigen Präsidenten ihrer Heimat Tribut zollen. Wie der Albumtitel erahnen lässt, hilft in dunklen Zeiten oft nur eine doppelte Portion Zynismus weiter und die Hoffnung, dass man mit einer präzisen Dosis Spaß Licht in die Dunkelheit bringen kann. Es werde Licht!




Tracklist:
01 She Works Out Too Much
02 Little Dark Age
03 When You Die
04 Me and Michael
05 Tslamp (Time Spent Looking At My Phone)
06 James
07 Days That Got Away
08 One Thing Left to Try
09 When You're Small
10 Hand It Over

Keine Kommentare:

Kommentar posten