Labels

Freitag, 14. Juni 2013

NEW SONGS / NEUE LIEDER Vol. 12: FUCK BUTTONS ... ARTHUR BEATRICE ... EYES ON FILM ... SAMANTHA CRAIN

FUCK BUTTONS ... ARTHUR BEATRICE ... EYES ON FILM ... SAMANTHA CRAIN




---------------------------------
FUCK BUTTONS  / The Red Wing

Neuestes Werk der Feinelektroniker aus Bristol. Allerdings drehen die beiden Herren Andrew Hung and Benjamin John Power bei "The Red Wing" ganz vehement an den Reglern und Knöpfchen. Spacig! Muss uuunbedingt laut gehört werden.




---------------------------------
ARTHUR BEATRICE / Carter

Der Name der US-Schauspielerin Beatrice Arthur dient in Umkehrung von Vor- und Zuname einer britischen Gruppe als Bandname. Es versteckt sich also keine Solokünstlerin dahinter, sondern ein Quartett aus London. 2011 wurde die Band im Guardian mit Lorbeeren überschüttet. 2012 folgte die Debüt-Single "Midlands" und dann bis heute keine weitere Veröffentlichung. Jetzt legen die Briten mit der Uptempo-Ballade "Carter" endlich nach!



---------------------------------
EYES ON FILM / Waking up Dead

Post-Punk-Wave-Mucke richtig treibend und düster, so wie ihn früher The Sister of Mercy konnten, habe ich lange nicht mehr so frisch gehört wie vom Quintett Eyes on Films aus (schon wieder) London. Wunderbar fett produziert und geadelt wurde die Band auch schon durch Ex-Libertines-Mann Carl Barât, der für einige Live-Shows auf der Insel aus dem flotten Fünfer einen Sechser machte.



---------------------------------
SAMANTHA CRAIN / Never going back

Auch wenn das Jahr gerade mal die erste Hälfte hinter sich hat, steht bereits fest, dass Samantha Crain mit "Kid Face" eines der herausragensten Folk-Alben des Jahres 2013 gelungen ist. Neben "Never going back" sind auch die Songs "Ax", "Paint", ach eigentlich ALLE, von zauberhafter schlichter Eleganz.





Keine Kommentare:

Kommentar posten