Labels

Freitag, 8. Juni 2018

MICHAEL RAULT / It's A New Day Tonight [Review]

In den Siebzigern war die Welt noch in Ordnung! War sie das? Egal, dass was man mit den 70ern verbindet, nämlich 'Love, Peace and Harmony' ist auf jedenfalls der Geist, den der zweite Longplayer "It's A New Day Tonight" des Kanadiers MICHAEL RAULT atmet - ja, das Cover lässt Ähnliches vermuten.


Also am besten eine ähnliche Körperhaltung einnehmen, wie sie der Künstler auf dem Cover seines Albums vorgibt und dann "Dream On" mit dem Album-Opener "I'll Be There" - Damen dürfen sich gerne auch noch ein Blümchen ins Haar stecken.

Herr Rault durchforstet mit einem sicheren Händchen für Geschmack den poppigen Historienladen der Seventies und pickt sich die Sahnestückchen (Big Star, WingsSupertramp) heraus, dann zerstäubt er darüber sein süßes psychedelisches Pulver und serviert es mit frischer Prise, die Riesenhunger auf mehr macht.

Damals, als Supertramp in den frühen 80ern in die Charts vorstießen, fand ich dieses Band in meiner jugendlichen Sturm-und-Drang-Phase mit Kajal unter den Augen und verschmiertem Lippenstift nur gähnend langweilig, hatte aber schon bemerkt, dass wenn man bei der Damenwelt landen wollte, man die Band besser nicht verteufeln sollte ;-).



Heute erinnert mich die Musik von Michael Rault in erster Linie, wegen des Songwritings, an Supertramp - mit denen ich inzwischen auch meinen Frieden geschlossen habe - und in zweiter Linie, wegen der Arrangements, an die Lemon Twigs, weswegen "It's A New Day Tonight" alles, nur nicht langweilig ist.

"I'll Be There" ist ein echter Riff-Hanger, "New Today Tonight" leiht sich Groove & Beat von den Alabama Shakes, "Sleep with Me" ist die perfekte Symbiose aus Lemon Twigs & Supertramp.



Jangle-Pop mit Slacker-Attitüde gibt es bei "Oh, Clever Boy", eine Folk-Hymne für laue Sommerabende ist "Sitting Still", während die anfangs empfohlene Körperhaltung beim magischen "Dream Song" einzunehmen ist. Der "Pyramid Song" ist ein luftiger Sommersong, den man in der Summer-Playlist hinter Mac DeMarco setzen kann, "Out Of The Light" hinter die Lemon Twigs.



Der Wings-Vergleich greift bei "Sleeping & Smiling". Klingt Michael da nicht fast wie Mister Paul McCartney??! Zum krönenden Abschluss gibt es mit "When The Sun Shines " einen über mehr als sieben Minuten dauernden Song, der zum Mitsingen und Bierflaschenkreisenlassen einlädt - bevorzugt am See mit den Füßen im kalten Wasser.

Tracklist:
01 I'll Be There
02 New Today Tonight
03 Sleep With Me
04 Oh, Clever Boy
05 Sitting Still
06 Dream Song
07 Pyramid Song
08 Out Of The Light
09 Sleeping & Smiling
10 When The Sun Shines 




Keine Kommentare:

Kommentar posten