Labels

Freitag, 8. April 2016

THE BURNING HELL / Public Library

2015 schafften es Ariel Sharrat & Mathias Kom, und damit zwei Fünftel der Band THE BURNING HELL, mit ihrem Album "Don't believe the Hyperreal" in meine Jahrescharts auf Rang 81. Mein Lieblingsong aus diesem entzückenden Album war "Fuck The Government, I Love You".


Auf dem neuen Album "Public Libary" des kanadischen Quintetts gibt es nun ein Wiederhören mit eben diesem Lied. "Public Library" ist vertonte Prosa und trägt den Albumtitel absolut zu Recht. Ein Buch aus Musik mit Kurzgeschichten aus den unterschiedlichsten Literaturgattungen.

Die erste Kurzgeschichte "The Stranger" widmet sich dem Krimi-Genre. Ein schwarzgekleideter Fremder und eine in Netzstrümpfe gewandete Dame bitten in einem verschlafenen Nest in einer nasskalten Winternacht um Unterkunft für eine Nacht. Was die beiden dann erzählen ist unerwartet kurios, um nicht zu sagen fantastisch, weshalb ich, um nicht zu viel zu verraten, nur ein paar Stichpunkte zum Inhalt aufzähle: Faschingsdienstag - Ahornsirup - Liebe - Flucht - Tod. Musikalisch wird das ganze untermalt von einer Gitarre, groovenden Bläsersätzen und dezenten Keys.

In "The Road" thematisiert die Band mit einem Augenzwinkern das Tour-Leben einer Band. Die besungene Band ist gerne mal blau wie das Joni Mitchell-Tape im Tourbus ;-). Ganz klar, Frontmann Mathias Kom ist ein Geschichtenerzähler in derselben Güteklasse wie Mark Kozelek aka Sun Kil Moon, aber im Gegesatz zu Kozelek, dessen Geschichten auf Alltagsbeobachtungen basieren, hat Kom eine unbändige Lust am Fabulieren und Phantasieren.



Dass "Fuck The Government, I Love You" auf dem am 1.4. erschienenen Album wiederzufinden ist, trifft sich gut, denn nur zwei Tage später veröffentlicht die Süddeutsche Zeitung die so genannten Panama-Papiere, die genug Anlass bieten, um aus vollster Brust ein "Fuck the Government!" zu schmettern. Aber eigentlich ist der Song natürlich eine wunderschöne romantische Komödie über die Liebe.

Mit ordentlich Smash garnieren die mittlerweile in Neufundland ansässigen Kanadier den Song "Men Without Hats", in dem es darum geht, wie man sich in der Musik verlieren kann, als Musiker, als Fan, als Teenager und als gereifter Erwachsener. Recht hat er, der Herr Kom!



"Good Times" erzählt die Geschichte eines Hooligans, der im Knast landet und über seine Schandtaten reflektiert, die er allerdings nicht als solche begreift:  "You call it a riot, I call it a celebration. You call it violence, I call it an altercation. Tomato, tomato, they’re two different fruits completely. Don’t take the good times away from me".

Die sechste Geschichte "Give Up" philosophiert unter anderem darüber, wie verhängnisvoll es sein kann, wenn man in einer Bibliothek - nach Herman Meville, der Autor von "Moby Dick" - recherchiert und dabei Illusionen zerstört werden. "My fiction ambitions took a hit with that bit of information. I mean everybody has their own symbolic cetacean. But whales are weighty and some become allegorical albatrosses. So I threw away my harpoon and cut my library card and my losses." Jetzt aber bitte nicht alle den Bibliotheksausweis zerschneiden!

Bei "Two Kings" steigen wir wieder ein in die fantastische Literatur. Michael Jackson lebt! Er hat in Kanada seine Zuflucht gefunden. Und Elvis lebt natürlich auch dort tief im Wald! Die Könige sind unbesiegbar! Die sitzen auf der Veranda und plaudern über alte Zeiten und eine Comeback-Tour, aber eigentlich wissen sie beide, dass sie dieses Plätzchen Erde nicht mehr verlassen werden. Seufz.

Der musikalisch literarische Ausflug endet mit der Ballade "Nonfiction". Sind Menschen, die mit Vorliebe Sachbücher lesen anders als Menschen, die sich in Belletristik verlieren? Brauchen beide gleich viel Sex?

Essentielle Fragen, über die ich bisher nie nachgedacht habe, bis mir The Burning Hell den Horizont erweiterten und mir mit "Public Library" eine wunderbare audiophile Packung verabreichten.

Tracklist:
01 The Stranger - (Murder Mystery)
02 The Road - (Music Biography)
03 Fuck The Government, I Love You - (Romantic Comedy)
04 Men Without Hats - (Coming-Of-Age Story)
05 Good Times - (True Crime)
06 Give Up - (Literary Criticism / Philosophy)
07 Two Kings - (Science Fiction / Fantasy)
08 Nonfiction - (Romance)

Keine Kommentare:

Kommentar posten