Labels

Sonntag, 4. Januar 2015

NEW SONGS Vol.77: DE STAAT ... STICKY FINGERS ... BAXTER DURY ... GAZELLE TWIN

DE STAAT / Vinticious Versions ... STICKY FINGERS / Land of Pleasure ... BAXTER DURY / It's a Pleasure ... GAZELLE TWIN / Unflesh

---------------------------------
Zum Start ins neue Jahr eine etwa andere Ausgabe der News. Wie immer merkt man durch die vielen Bestenlisten am Jahresende, dass einem das ein oder andere Highlight durch die Lappen gegangen ist. Deswegen sind die News Vol. 77 dieses Mal ein Rückblick auf verpasste musikalische Köstlichkeiten des Jahres 2014.
---------------------------------

DE STAAT / Vinticious Versions
[LP]

Die Holländer von DE STAAT haben kurz vor Jahresschluss 2014 noch eine großartige Version des Songs "Input Source Select" veröffentlicht, der den großen Old School HipHop-Legenden, allen voran den Beastie Boys, wieder Leben einhaucht.

Den Song gab es bereits auf der 2013 erschienenen Platte "I_Con", dort allerdings im wesentlich rockigeren Gewand. Im Vintage-Style, erschienen auf der EP "Vinticious Versions", macht der Song nun deutlich mehr her, was fast für alle überarbeiteten Versionen auf der EP gilt. Ausgesprochene Kaufempfehlung!



---------------------------------

STICKY FINGERS / Land of Pleasure [LP]

Verdammt! Verdammt! Verdammt! Wie konnte diese australische Band an mir vorübergehen???? Da liest man jedes Fachblatt, hat unzählige Newsletter abonniert und dann entgeht einem dieses Meisterwerk? Ja, richtig gelesen, hätte ich "Land of Pleasure" bereits im September entdeckt, als das Album der Band aus Perth veröffentlicht wurde, wäre es ganz sicher in den Top Ten der besten Alben 2014 gelandet.

"Land of Pleasure" ist eine kunterbunte Spielwiese! Ach was, ein wilder urwüchsiger Dschungel, ein Garden Eden of Pop! Melodiensträuße in schillernden Farben! DubReggae-Schlinggewächse: "Feast your Eyes" + "Fake a Smile" + "Velvet Skies" + "Dreamland"! Brit-Rave-Blüten: "Just for You" + "If You Go" + "Lazerhead"! Zarte Balladenpflänzchen: "Rum Rage" + "Liquorlip Loaded Gun"! Psychedlische wildwuchernde Sträucher: "Gold Sfanu" + "Show No Shade"!




---------------------------------

BAXTER DURY / It's a Pleasure [LP]

Perfekter wie das Musikmagazin Spex kann man die Musik von BAXTER DURY nicht mit Worten beschreiben, deswegen zitiere ich:

"Dieser Mann kämpft. Baxter Durys Endgegner heißt Existenz, und auf seinem vierten Album "It’s A Pleasure" steigt er für zehn Songs mit ihm in den Ring.

Das Ergebnis ist weniger eine vollverstärkte Audio-Schlacht als vielmehr ein sanftes, Synthesizer-Drumbeat-unterstütztes Austänzeln des Kontrahenten namens Leben. Oder in den Worten des Boxers auf Kuschelkurs: »Die Platte ist ein freundlicher Serienkiller. Sie klingt, als würde man zu Tode umarmt, verstehen Sie?«
" [Jennifer Beck / Spex]

Der "freundliche Serienkiller" stammt aus dem Vereinigten Königreich und ist niemand geringeres als der Sohn der britischen Rock-Legende Ian Dury. Bereits mit fünf Jahren zierte er das Cover auf Ians Longplayer "New Boots and Panties!". Er selbst hat seit 2002 vier Alben veröffentlicht, denen allerdings nur sehr mäßiger Erfolg beschert war. Wahrscheinlich wird auch "It's a Pleasure" kein Ausrufezeichen in der Musikgeschichte setzen, aber verdient hätte es das Album, also sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht informiert!


Palm Trees
von Baxter Dury auf tape.tv.



---------------------------------

GAZELLE TWIN / Unflesh [LP]

Die Engländerin Elizabeth Bernholz nennt sich GAZELLE TWIN, stammt aus Brighton und macht elektronische Musik, die man in Anspielung auf das Genre ArtRock als ArtElectro bezeichnen könnte. Gerne setzt sie ihre Stimme als Instrument ein und kombiniert harte Beats um Songs - oder vielmehr Trax - zu generieren.

Nach ihrem Debütalbum "The Entire City", welches 2011 erschien, und nach Remixarbeiten für John Foxx, erschien im September 2014 ihr bisher ausgereiftestes Album "Unflesh". Der Track "Anti-Body" ist beispielhaft für die düstere aggressive Atmosphäre, die das Album verströmt - eigentlich ein perfekter Soundtrack für das Horror-Genre.





---------------------------------



Keine Kommentare:

Kommentar posten